Zum Inhalt springen →

Ich will das Leben wieder haben

Als Sohn meiner Eltern lebte ich lange in einer Welt, die ich zwar selbst erkundete, aber mit Hilfsmitteln und gedanklichen Konzepten, die ich von ihnen gelernt und mitbekommen hatte – bis zu dem Tag, an dem mir diese Konzepte bewusst und die Zusammenhänge und die Dynamik klar wurden.

Das bedeutete nicht, dass ich durch diese Erkenntnis frei geworden wäre, aber der Weg in die Freiheit wurde sichtbar; nämlich anders zu denken als sie, eben wie ich, eigenständig. Dazu muss ich erst einmal erkennen, wie ich mein Denken organisierte, all die Konzepte, Methoden, Frames und Weltbilder, die ich nutze, um mich von Gedanken lösen zu können, die mich in die Irre führen.

Zu denken, dass ich anders bin und anders lebe würde als sie, genügt nicht. Erst wenn ich erkannt habe, wie ich von ihrer Kultur geprägt bin und das lebe, kann ich anders leben.

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentare sind geschlossen.